Donnerstag, 17. Juli 2008

Hab ich doch schon immer gesagt...

Aus Anlass einer sehr netten Mail heute von einem Menschen, der mir mal viel bedeutet hat, ist es mir wieder mal bewusst: Vergeben befreit. Hat für manche vielleicht etwas Unverständliches, für andere möglicherweise auch etwas Oberflächliches, dass es mir leicht fällt, NICHT nachtragend zu sein. Es gibt da ein strenges Gesetz, wenn dir jemand eine tiefe Verletzung zugefügt hat, kannst du dich erst davon erholen, wenn du verzeihst. - Ich vergebe schnell und lasse damit manchmal ein schweres Paket los, das ich bis dahin mit mir rumgetragen habe. Ich trage nichts nach und schleppe daher auch nichts Unnötiges mit mir rum. - Ob der, der mich gekränkt hat, an der Last seines Unrechts schwer trägt, ist oft gar nicht erkennbar. Manchmal ist vielleicht ein schlechtes Gewissen spürbar. Es gibt aber auch die, die es gar nicht bemerken wenn sie ziemlich übers Ziel hinaus geschossen sind oder die, die das sehr schnell wieder vergessen. Ich mache mich nicht davon abhängig, ob der andere ein schlechtes Gewissen hat oder nicht, oder ob er um Verzeihung bittet oder Wiedergutmachung. Auf Entschuldigungen zu warten, kann ewig dauern. Vergebung ist keine Reaktion, sondern eine (meine) bewusste Aktion. Es ist eine Entscheidung, die letztlich gar nichts mit dem Verhalten des anderen zu tun hat, sondern aus meiner eigenen Haltung kommt. Und es macht leicht und unabhängig und frei für das was folgt.
Gutes Gelingen beim Umzug in deine alte Heimat RG.!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wie recht du hast. hast du schön beschrieben das gefühl. und genau diese fähigkeit, verzeihen zu können, lässt uns so optimistisch und positiv die welt erleben, wie wir es tun. anderenfalls würden wir irgendwann man als verbitterte olle d.... enden....;o)))
U

Indication hat gesagt…

Olle Doofe..?? Hohooo.... köstlich !

Bärenmami hat gesagt…

Der innerliche Abstand, der dadurch entsteht, gibt uns Kraft. Das, was war, wird dadurch nicht automatisch gutgeheißen!
Manchmal braucht man auch trotzdem den äußeren Abstand, wenn nicht sicher ist, ob einem nicht wieder bewußt geschadet wird.
Aber genau wie du es sagst, man selber trägt dann nicht so viel mit sich herum. Nicht mehr als in das kleine Köfferchen reingeht... sssfg
lg Barbara

Indication hat gesagt…

jaaa, ver-geben, ver-zeihen... aber auch manchmal ver-schissen bis in die Steinzeit... Kommt vor !!