Sonntag, 21. März 2010

Groschen-Geschichte

Als meine Eltern noch lebten gab es oft und immer wieder diese 'weißt-du-noch'-Geschichten von 'früher'. Wenn es dabei um mich ging, habe ich generell die Augen verdreht. Geschichten die sich in routinierter Regelmäßigkeit immer wieder erzählt wurden... Mehr oder weniger wurde sich dabei vor Vergnügen auf die Schenkel geklopft, was ich doch alles angestellt hatte und wie ich gewesen bin und wie sie sich genau diese oder jene Erinnerung bewahrt hatten. Manchmal wurde auch hemmungslos und in größerem Kreis mit oder ohne Verwandtschaft geplaudert.
Selten frei von Komik, eher das Gegenteil.
Ich erinnere mich heute sehr gerne daran. Es war einzigartig, denn es ging um mich. Nie wieder wird jemand auf diese liebevolle und lustige Art irgendwelche frühen Ereignisse aus meinem Leben erzählen können, wie meine Eltern, denn ich bin niemandes Kind mehr. Ich gäbe etwas dafür, würde ich das Eine oder Andere noch einmal von ihnen hören können.
Eine Geschichte aus dieser Serie war die Groschen-Geschichte. Ich bekam als sehr kleines Mädchen von irgendwem einen Groschen geschenkt. Ich war mir des Wertes bewusst und dass es dafür beim Kaufmann mindestens 5 Sahnebolchen oder 10 Gummibärchen, zwei rote Teufel oder einen Lutscher gab. Als nach einiger Zeit jemand fragte, ob ich den Groschen denn noch hätte und wo er sei, habe ich - weiß der Geier warum - geantwortet, ich hätte ihn verschluckt. Große Aufregung. - Bevor es dazu kam die abenteuerlichsten Vorschläge an mir auszuprobieren, den Groschen wieder aus meinem Innersten heraus zu befördern, habe ich die Hand aufgemacht und den Groschen gezeigt, den ich natürlich nicht verschluckt hatte.
Die Groschengeschichte fiel mir ein, als dieser Ring kam, der aus einem alten Groschen gefertigt wurde und hier zu bekommen ist. Übrigens erzähle ich immer häufiger mit meinem Sohn Geschichten die mit den Worten beginnen... 'Ach, weißt du noch .....?'

Kommentare:

Frau Vivaldi hat gesagt…

Ja, vieles von dem was wir als Kinder doof fanden wissen wir jetzt erst zu schätzen.. und unseren Kindern wird es (hoffentlich) mal genauso gehen!
Bewahren Sie Ihre Erinnerungen!
Einen schönen Sonntag wünscht FrauVau

Stumpfi hat gesagt…

tolle Idee mit dem Ring..ich überlege noch ;)

GZi hat gesagt…

Eine wirklich schön Idee - sowohl die Geschichte als auch die mit dem Ring!

Coco hat gesagt…

Ja, ist schon witzig, wenn alte Geschichten immer erzählt werden. Meine Tochter kann nicht genug davon bekommen, wenn wir mal in Erinnerungen schwelgen und ich ihr Storys aus ihrer Kleinkindzeit erzähle :o)Die Idee mit dem Ring ist ja super.
Liebe Grüße, Coco

Bluhnah hat gesagt…

oh ja die stories kenne ich,
meine eltern erzählen sie mir hoffentlich noch gaaanz lange :-)
schöne idee mit dem ring!
liebdrück eva

Shoushous Welt hat gesagt…

Ja und deine Story führt mir dann vor Augen, wie oft man selbst verfällt in diese Geschichten mit dem belehrenden zeigefinger *schmunzel*

Schöne Woche wünscht dir Shoushou

JanuskieZ hat gesagt…

Hi... Looking ways to market your blog? try this: http://bit.ly/instantvisitors

spectare hat gesagt…

Ich werde hemmungslos und auch in größerem Kreis mit oder ohne Verwandtschaft oder Rechtsbeistand plaudern. Und in einer mehr oder weniger lustigen Art irgendwelche Ereignisse aus Deinem Leben erzählen. Darauf kannste einen Lutscher lutschen. Oder auf einem roten Teufel kauen. Münzen sollte man und auch frau aber nicht essen ....!
In diesem Sinne! Und mit freundlichstem Gruße!

Paul von Gudow