Donnerstag, 24. April 2008

HBK - Studenten


Die Ausstellungseröffnung
der Hochschule für Bildende Künste (HBK)in der Wichmann-Halle war unglaublich interessant. Achim hat mich dort hin mitgenommen, weil er als 'Beteiligter' eine besondere Einladung hatte. Eine Studentin, (Kommunikationsdesign) hat für ihre Arbeit 'Gäste' Aufnahmen im Hospiz in Braunschweig machen dürfen und einen sehr sensiblen Fotoband über das Leben und Sterben der Gäste des Hospiz angefertigt. Achim hatte zu der Zeit seinen Vater dort auf dessen letztem Weg aus dem Leben begleitet. - Es waren insgesamt 53 verschiedene Arbeiten von Vordiplomanden ausgestellt. Die Industriedesigner mit ihren Modellen haben mir am Besten gefallen. So viele pfiffige Ideen habe ich noch nicht auf einem Haufen gesehen. Von Videoinstallationen und Präsentationen über Fotos und gedruckten Büchern in ganz ungewöhnlichem Stil und Druck, bis hin zu gemalten Bildern und Plakatwänden in braunschweigs Innenstadt war alles vertreten. Wer in Braunschweig Gelegenheit hat die Ausstellung anzusehen, sollte dort hinfahren - ist alles noch bis Anfang Mai zu bestaunen. Meine Fotos von gestern sind nicht so gelungen, weil ich teilweise nicht blitzen konnte. Schade.
Vielleicht sind die vom Fotofreund Nr. 1 besser ...?



Durch 'ne Folie hindurch fotografiert... !

Kommentare:

Bärenmami hat gesagt…

Klingt sehr spannend. Konnte der Daumen die Kamerabedienung meistern?

ganz liebe grüße in den hohen Norden
Barbara

Indication hat gesagt…

@ Barbara
ja, das ging gut. Auch das Sektglas ist mir nicht weggerutscht!!
(o; Bärbel

sichtweisen hat gesagt…

Der war auch nicht besser, der Fotofreund. Es fehlte halt das richtige 3-Bein ...!
Und Du hast alles richtig festgehalten: Suppenterrine, Glas, Canon.
Die Ausstellung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ich denke, ich werde demnächst nochmals hingehen.