Dienstag, 19. Dezember 2006

Was für ein Jahr!!!...

und es ist noch nicht zu Ende!!
Tiefe Traurigkeit; schöne, ernste und bewegende Momente; wichtige Entscheidungen und Prüfungen sind um mich herum und mit mir geschehen und haben mich zum Teil emotional durchgeschüttelt wie in kaum einem Jahr zuvor. Morgen am Mittwoch nun noch Robins mündliche Prüfung zum Abschluss des ersten Staatsexamens. Toll, was mein Kind in diesem Jahr alles geleistet hat. Bewundernd drücke ich mal wieder beide Daumen und sitze im Geiste hinter ihm und mit im Prüfungsraum um ihn mit meinen mütterlichen Schwingen vor Ungutem zu beschützen.

Dann kann das Jahr langsam zu Ende gehen.
Das Leben kann man nicht festhalten. Es geschieht unaufhaltsam, mit einem und man kann nur immer und irgendwie versuchen das Beste daraus zu machen und die Bodenhaftung nicht zu verlieren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja ....., wieder ein bewegtes und bewegendes Jahr. Vieles war gut, vieles weniger. Aber daraus erwachsen ja auch die Vorsätze. Für ein "besseres" Jahr. Alles Liebe für ein solches Jahr!!!

Indication hat gesagt…

@sichtweisen:
Vorsätze habe ich ja mehr als genug. Es sind die unvorhersehbaren Dinge, die übergeordneten, die ich nicht beeinflussen kann, die die Vorsätze ins Schwanken bringen können.
Dir auch ein gutes Neues Jahr.