Samstag, 2. Januar 2010

Gedanken beim Hinübersehen

Der Nachbar, also, der gegenüber im anderen Haus ganz unten wohnende Mann mit seiner Frau, zwingt mich zu häufigem nicht zögerlichen Hinüberschauen. Seine Vorhänge sind selten zugezogen und ich liebe es *seufz* bei anderen Menschen in die Fenster zu sehen. Besonders mag ich es ja zu Weihnachten, wenn die Wohnzimmer so einen besonderen Glanz haben. - Bei den Nachbarn gegenüber ist wenig Glanz. Es läuft, so oft ich beim Brotschmieren oder Kaffeekochen an meiner Küchenarbeitsplatte stehend hinüber schaue, ein riesiger breiter Fernseher in Kinoformat, der das halbe Wohnzimmer akustisch und visuell auszufüllen scheint. Sie sehen Skispringen… immer… schon morgens.
Die beiden erscheinen nicht besonders sportlich, vielmehr sehe ich sie oft abwechselnd und bibbernd vor Kälte auf dem Balkon, wo sie rauchen und schnell die Kippen durchziehen um weiter Skispringen anzusehen, Nein, sie scheinen keine Sportler zu sein. Warum nur immer Skispringen…(?) für mich genau so langweilig wie Autorennen… oder ist es kribbelig und aufregend, weil ja doch ab und zu mal ein Springer nicht richtig aufkommt und in den Zäunen landet, während ihm die Ski um die Ohren fliegen…? Es gibt Dinge, die werden mir ewig verschlossen bleiben.

Kommentare:

GZi hat gesagt…

"Warum Skispringen"? - weil es gerade aktueller Sport im Fernsehen ist, danach kommt wohl Biathlon, später Tennis, Golf, wenn gerade eine Austragung irgendwo läuft und Fussball fängt ja auch irgendwann wieder an. Irgendwie schauen oft leute, die selbst keinen Sport machen, das im Fernsehen. Um mitreden zu können? Sich an selbst aktivere zeiten zu erinnern? Vielleicht ist es ihnen auch egal, was sie gucken?...

Coco hat gesagt…

Hmmm, was diese Leute dazu treibt, kann ich Dir auch nicht sagen. Ich persönlich fasse den Fernseher mehr zum Staubwischen an als zum Anschalten.

Indication hat gesagt…

@GZI und Coco
Ich habe ja nicht wirklich auf eine Antwort gehofft eher so vor mich hin sinniert.
Geht mich ja auch gar nichts an... ;-))

schuschan hat gesagt…

Ich hab mit dem ganzen Wintersport überhaupt nichts am Hut,es sei denn ich sitze selbst auf dem Schlitten:)!
Heute Nacht soll es hier ganz doll schneien.
Wer weiß was sich hinter der Leidenschaft deiner Nachbarn verbirgt,vielleicht sogar eine schöne Geschichte.

Brigitte hat gesagt…

auch für mich ein erstaunliches Phänomen. Entweder bin ich sportlich, oder ich bin es nicht ...

Ich bin es definitiv nicht, aber ich schau doch dann auch nicht anderen dabei zu.

Liebe Grüsse
Brigitte