Montag, 4. August 2008

Naja....


ein wenig irritiert von dem entsetzten Gesichtsausdruck war ich schon, habe dann aber doch die Augen geschlossen und den Mund dabei leicht wie ein Mäusepo nach vorne geschoben...
Schwupps, war er wieder zurück gehüpft in sein nasses Reich... b e v o r ich ihn küssen konnte.

...der wollte unbedingt geküßt werden, aber den wollte ich nicht.

Kommentare:

sichtweisen hat gesagt…

Hat der sich Deinen Ring angeschaut? Im übrigen denke ich nicht, dass das stimmt. Frosch und verwunschener Prinz. Und überhaupt .... warum keine Prinzessin. Da würdest Du dann aber gucken nach dem Kuss ....!!!
Der Hüpfer sieht nett aus. Erinnert mich an irgendeinen Zeichentrickfilm. Komme nicht drauf.

Indication hat gesagt…

nein, er hat immer nur mich angeschaut!

Flip ? Biene Maja?

sichtweisen hat gesagt…

Ja, Flip. Der mit dem Zylinder auf 'm Kopf.

Bärenmami hat gesagt…

Wer net will het g'het..
ER hatte wohl schon seine Prinzessin im Tümpel hocken - und der ist ja nicht wirklich Dein Traumschloß.

Ein Bett auf dem Grashalm auch nicht, auch wenn der Herr Zylinder trägt.

Wie heißt der Hausherr von Richmond? Fledermaus?
sfg
liebe Grüße Barbara

Anonym hat gesagt…

....wenn du ihn wirklich geküsst hättest, dann wäre es möglicherweise auch nur ein kleiner Reisefön geworden...;o)))

Indication hat gesagt…

@Anonym: .. bei dem Heuhüpfer kamen mir diese oder ähnliche Befürchtungen auch in den Sinn.

Sammy hat gesagt…

och wie suess dieser kleine frosch. der haette sich sicher auf einen kuss von dir gefreut, wenn er doch nur nicht so nervoes gewesen waere. aber er konnte es sicher nicht abwarten und ist daher wieder abgesprungen. schade!

das untere haette ich auch nicht gekuesst *grins* beim besten willen nicht.

lg
Sammy

schuschan hat gesagt…

Den Flip hätte ich auch nicht geküsst *lach*

barbara hat gesagt…

aber niedlich ist er schon ;-)
Vielleicht ganz gut so, dass du ihn nicht geküsst hast. Prinzen müssen nicht immer liebreizend sein.

Anonym hat gesagt…

In Schottland ist man in dieser Hinsicht schon etwas weiter. Hier ist jedem klar:

Wir koennen unheimlich viel von Heuhuepfern lernen, ueber uns selbst, aber auch ueber den Zusammenhalt und die Kommunikation in einer Gruppe. Das heisst, mit Heuhuepfern zu tun zu haben ist nicht nur Spass und Huepfen (das natuerlich auch!), sondern es gibt etwas "mehr" zwischen Heuhuepfer und Mensch. Dieses "mehr" zu beachten ist fuer beide Seiten, Mensch und Heuhuepfer, ein Stueck Lebensschule...

Der Schotte (freut sich schon auf den Besuch!)