Donnerstag, 29. Mai 2008

Sushi-Bastel-Kurs

Nun weiß ich wie das geht mit den kleinen dünnen Algenblättchen (Nori-Blätter) die sehr jodhaltig sind, weil sie eben aus Tiefseealgen hergestellt werden - und ich kann es trotzdem nicht. - Manchmal meint man, etwas sei ganz leicht, man vermutet, sein Wissen sofort umsetzen zu können und stellt fest, zwischen Wissen und Anwenden ist ein teilweise steiniger Weg. Meiner war mit klebrigem Reis gepflastert. Marina und ich waren Teil einer 16-köpfigen Gruppe von Sushi-Fans, die gestern in Gruppen eingeteilt, jeweils eine Sushi Art gebastelt haben. Es war wirklich ein eher asiatischer Bastelkurs als ein Kochkurs. Nett... aber auch anstrengend. Die Versuchsküche im Haus de Familie sah aus wie ein Schlachtfeld. Überall Klebreis und 16 huschende künftige Sushi-Experten. Die ersten gerollten Algenwülste klebten nicht an der richtigen Stelle zusammen und der Reis eher an den Fingern. Die nächsten Röllchen waren dünn wie Zigarren und nicht wirklich appetitlich. Nach eineinhalb Stunden waren wir alle soweit fertig mit unseren Werken (und den Nerven), dass alles auf einem großen Tisch wie ein kaltes Buffet angeordnet werden konnte. Toll... !! Hab ich dann vor Hunger glatt vergessen ein vernünftiges Foto zu machen und musste (s.u.) auf meinen Fundus vom letzten Wochenende im Schloss zurückgreifen. Die übrig geblieben Reste von Gemüse, Fleisch, Fisch und Rührei (in hauchdünne Eierfladen wurde auch was eingerollt, anstelle der Algenblätter) wurden in einer Brühe zusammen gekocht und so ist von dem guten teueren Fisch und dem Fleisch nichts übrig geblieben, diese Miso-Suppe haben wir vorweg gegessen und danach (jeder) mindestens eines der 16 verschiedenen Sushi probiert mit Weißwein umspült. Dieser Klebreis macht unheimlich satt. Marina und ich hatten das dumpfe Gefühl einer großen Reiskugel im Magen, mit einer Menge totem Fisch drumrum. Meine (unsere) teilweise so locker geäußerten vagen Einladungen zu einem Sushi-Essen bei einem von uns, müssen wir leider ein ganz klein wenig revidieren. Ähm... ich (auf jeden Fall), muss das noch üben. Muss ja auch alles super frisch sein und kann gar nicht richtig vorbereitet werden.... und dann in meiner Küche... also... nee. - Für zwei Leute gern... aber für mehrere ... das braucht noch ein wenig Zeit ....................

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

;o)))
üben ist da angesagt...;o)) glaub da gibt es auch ne menge tricks....
aber eben für ne menge leute ist das wirklich ein wahnsinnsaufwand...ich komm lieber allein und wir rollen uns was zusammen...;o)
u

Indication hat gesagt…

ja, Tricks haben wir alle gelernt... trotzdem... auch DIE haben Übung nötig !! Hmm 'was zusammenrollen - das machen wir demnächst !
B.

Daily hat gesagt…

Also ganz bezaubernd, die liebe Jeanny, aber wieso so orientalisch mit diesem arabisch-europäischen Prinzen? Hattest du die falsche Tür erwischt? Oder hast du dich reingehext? Aber lecker sieht es aus... Wann gibts die Sushi-Wickelfete?

Indication hat gesagt…

Wickelfete... ?
Abwarten, wirst schon nichts verpassen, du Wüstensohn...!
;-))

sichtweisen hat gesagt…

Klebreis .....?!? Nee, lieber Nudeln!
Bitte sagen Sie jetzt nichts, Hildegard!

Indication hat gesagt…

... sie haben da was..Herr...?!!!

Nudeln... das ist doch italienisch...
Canelloni... na, die könnte man ja auch asiatisch füllen und in kleinen Häppchen angerichtet, mit Stäbchen essen... aber... so richtig toll ist das nicht.
Hildegard

couch hat gesagt…

Hallo!
Bei mir fing es auch mit einem Sushi-"Bastel"-Kurs.
Und du hast Recht, am Anfang ist es recht mühsam. Aber nach ein paar mal übern wirds besser, glaube mir. Und wenn du nun DOCH noch dranbleibst, findest Du einige Rezepte auf meiner privaten Seite: http://www.sushirolle.de
Gruss, Felix