Sonntag, 20. Mai 2007

Schwerin


der Schweriner Dom



Schweriner Schloss




...märchenhaft


Am Samstag hat mein Akku in der Camera mal wieder keine Kraft mehr gehabt. Der extra kürzlich für diese unangenehmen Zwischenfälle besorgte Ersatzakku lag zu Hause im Regal. Wunderbar. Gerade da kam mal wieder das Pferd und die ganze tierische Bande der Mühlenbewohner an die Küchentür, Oskarchen zeigte sich von seiner lieblichsten Seite und die Gänse lagen ruhig wie Models in der Sonne. Bilder, mit denen ich jeweils Auszeichnungen und erste Preise in jedem Fotowettbewerb gewonnen hätte. Nicht dass ich das unbedingt darauf anlege... aber man weiß ja nie. Meine Laune erhellte sich erst wieder als Rüdiger den Vorschlag machte, entweder nach Lüneburg oder Schwerin zu fahren und dort könne man ja einen Fotoladen suchen. Also: Schwerin. Schwerin (kleinste Landeshauptstadt überhaupt, ca. 100.000 Einwohner) kannte ich noch nicht. Eine schöne Stadt. Erinnerte mich etwas mit den kleinen Gassen und den alten Häusern an die Innenstadt von Bremen. Nach dem Schnellladevorgang bei Firma Foto-Dose (das war Service für die!) sind wir zum Schweriner See und dem Schweriner Schloss. Wunderschön ! Natürlich erst nach der Wende mit den nötigen Mitteln wieder zum Glänzen gebracht. Wer diese Region Mecklenburg-Vorpommern nicht kennt... ich kann sie nur empfehlen. Auch die Strecken rechts und links der Elbe (durch die Mitte ging ja damals die innerdeutsche Grenze) durch die kleinen Dörfer hindurch sind ein Erlebnis.


Kommentare:

sichtweisen hat gesagt…

Deine Bilder von Schwerin sind traumhaft schön. Meine sind, auch bedingt durch das Wetter im Herbst letzten Jahres, bei weitem nicht sooo toll. Neid!!!

Indication hat gesagt…

..ach du Schmeichler..!!
Danke.
:o)