Sonntag, 20. Mai 2007

Der alte Lindenbaum...


Als vor ein paar Jahren ein Ast dieser alten Linde auf das Dach der Mühle zu stürzen drohte, mußte Volkmar mit einem Freund zusammen auf den Baum, um den Ast direkt am Stamm abzusägen. Dabei entdeckten sie, dass der Baum von innen hohl war. Bei näherem Hinsehen trauten sie ihren Augen nicht... In dem hohlen Stamm steckte ein menschliches Skelett...
Gruselig... Bei der polizeiliche Spurensicherung wurde nur noch ein alter Uniformknopf gefunden von 1810... Wie der Mann - vielleicht ein Soldat, der sich versteckt hat (?) - in den hohlen Stamm des Baumes geraden war und wie er darin umgekommen ist, wurde nicht geklärt...
Irre Geschichte, finde ich.

1 Kommentar:

sichtweisen hat gesagt…

In der Kriminalistik ist allgemein bekannt, dass sich Leichen gern in hohlen Bäumen, bevorzugt in Linden, aufhalten ..... ;-)

Das ist ja eine tolle Geschichte. Die mich wirklich interessiert. Aber das Geheimnis dieses Baumes werden wir wohl nie erfahren.